DSL ohne Kabel – Anbieter Wechseln

anbieter wlan router

Heutzutage kann man nicht nur schnell im Netz surfen, sondern auch bequem und komfortabel. Möglich macht das die Technologie namens WLAN. WLAN – oder manchmal auch WiFi genannt – steht für Wirless Local Area Network. Die Technik bietet den ungemeinen Vorteil, dass sie ohne irgendein Kabel an ihrem Computer ins Internet können. Das heißt, die Verbindung zum DSL Router wird per Funktechnologie aufgebaut. Dies ist insbesondere bei Laptops oder Notebooks sehr angenehm, da Sie keinen Kabelsalat mehr haben. Viele der neuesten Computer sind zum Glück mit WLAN und WiFi Ports ausgestattet.

Entspanntes Surfen

Wenn Sie Ihren Rechner über WLAN mit dem Netz verbinden möchten, brauchen Sie nicht nur kein Geld für die Kabel ausgeben. Ferner steht es Ihnen frei, an welchen Ort auch immer in der Wohnung oder im Haus Ihren Rechner an das Internet anzuschließen. Mit einem Notebook können Sie beispielsweise an jeden beliebigen Ort in Reichweite Ihres WLAN-Routers ins Netz. Egal ob in der Küche, dem Bad oder einfach entspannt von der Couch – Ihrer Kreativität sind dann keine Grenzen gesetzt. Sie können sich den nervigen Kabelsalat ersparen. Sie brauchen überhaupt keine Kabel verlegen. Vergessen Sie die Sorgen um zu kurz geratene oder kaputte Kabel.

Hot Spots

Ein weiterer Vorteil sind sogenannte Hot Spots. Hot Spots sind Orte, an denen Sie mit Ihrem mobilen Computer dank WLAN oder WiFi ins Internet gehen können. In der Regel finden sich Hot Spots an öffentlichen Orten wie beispielsweise Hochschulen oder aber auch Restaurants oder Cafés. Meistens sind Hot Spots kostenpflichtig. Es gibt aber bereits Anbieter, die eine Hot-Spot-Flat anbieten, mit der Sie an über 8000 Orten in Deutschland für eine monatliche Pauschale ins Netz können.

Voraussetzungen

Alles was Sie für WLAN brauchen ist eine eine WLAN-fähige DSL-Hardware und einen WLAN-Sender in Ihrem Rechner. Abhängig davon, ob Sie sich für ein DSL-Paket mit WLAN-Option entschieden haben, liefern die meisten Anbieter ein kompatible Hardware mit. Da WLAN immer mehr zum Standard wird, sind die meisten DSL-Router WLAN-fähig. Ansonsten können Sie natürlich auch eigenständig einen WLAN-Router im Fachhandel kaufen. Ebenso muss ihr Computer mit einem WLAN-Modem ausgestattet sein. Dies ist bei neueren Modellen meist der Fall. Andernfalls können Sie auch hier WLAN-fähige Empfänger erwerben. Am häufigsten wird die Schnittstelle USB unterstützt. Sogenannte USB-WLAN-Sticks können Sie schnell anschließen und installieren.